_über mich

Geboren und aufgewachsen in Israel. Lebt seit 2008 in Wien.

Gestalterin (Schwerpunkt Drucktechniken). Seit 2016 selbständige Trainerin im Bereich der Bildungsarbeit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Meine Leidenschaft für kreatives Tun möchte ich weitergeben und Menschen dabei unterstützen, ihrer Stimme durch das Schaffen eigener Arbeiten Ausdruck zu geben.
Sprachen: Deutsch, Englisch und Hebräisch.

_meine arbeit

In meinen Workshops greife ich unterschiedliche soziale Themen auf, die mit den erlernten Drucktechniken verknüpft werden. Über die gemeinsame kreative Tätigkeit finden die Workshop-Teilnehmer_innen einen Weg, die eigene Stimme in Text und Bilder zu verwandeln. Individuelle Kränkungen, Wünsche, Anliegen und Botschaften werden sichtbar gemacht.
Der Fokus meiner Arbeit liegt auf Gender, Diversity, Diskriminierung und Gleichberechtigung, mit Schwerpunkt auf Jugend- bzw. Mädchen*arbeit sowie LGBTIQA+ und jungen Menschen mit Behinderung.
Die Themenpalette reicht von Körperselbstbild und Medieneinfluss über (soziale) Normen und Geschlechterrollen bis Selbstfürsorge und Selbstliebe.
Zusätzlich zu diesen Schwerpunkten biete ich Workshops an, die ausschließlich Drucktechniken lehren.

_räumlichkeit

Ich komme gerne zu Ihrer Einrichtung und bringe meine mobile Werkstatt mit.

_mein selbstverständnis

Als Trainerin biete ich einen möglichst offenen und sicheren Raum, in dem jede_r Teilnehmer_in sich selbst ohne Filter ausdru(e)cken kann. Jede_r wird mit ihren_seinen Identitäten und Geschichte wahrgenommen und respektiert. Gesellschaftliche Strukturen und Mechanismen können so gemeinsam reflektiert und dann individuell verarbeitet werden.
Es soll ein Raum entstehen, in dem alternative Denk- und Handlungsstrategien bewusst werden. Eine Art Bühne geben, auf der die Teilnehmer_innen die Hauptrolle spielen. Ich lege Wert darauf, dass Minderheitspositionen und ihre Geschichten sichtbar werden können.